Vorbilder… immer wieder dieser Kult des Mammon!

Alles schön und gut, aber solche wie üblich vollkommen aus dem Zusammenhang gerissenen Puzzlezitate kann man sich sonstwo stecken.

Bhudda z.B.war ein Heiler und Philosoph, und dieser Jeshua, Christos (wie auch immer ) auch…eben ein normaler wenn auch weit entwickelter Mensch!
 Kein Grund zum anbeten also, sondern nur als Vorbild…

Das immer wieder ein „Entwickelter Mensch“ daraus mystifiziert werden muß… Nur weil jemand sein eigenes Selbst zu erkennen vermag, weil er nicht alles weg wirft wird der immer zu einem „Weiter Entwickelten“ stilisiert… Der dort damals gelebt hatte konnte wenn überhaupt nur weiter entwickelt sein, wenn ein Eingriff an der Genetik statt gefunden hatte. Entweder durch Ihn selber oder schon vor seiner Geburt. Also alles Wissen wird in der DNA als Archiv zur verfügung gestellt und ist lediglich dort wie ein Suprakomprimierter Code vorliegend. Entschuldigung das ich das sagen muß, aber solange diese Software nicht entpackt wird, Aktualisiert wird und neu zurück geschrieben als DNA wird da auch keine besserung eintreten. Sich schlussendlch Geistesgegenwärtig zu „Vereinen“ geschweige etwas zu Schaffen, dazu ist die Menschheit aktuell in der Masse nicht einmal ansatzweise fähig. Vielen ist das nicht einmal bewusst, weil diese sich Ihrem Idios nicht zu stellen vermag. So hart wie es klingt ist nun einmal die Realität dieses Spinnennetzes.

“Wer anklopft, dem wird aufgetan.” – “Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, keiner kommt zum Vater denn durch MICH.” – Dies sind seine Worte

Diese Bruchstückbehaftete Argumentation mit dem satz „Keiner kommt da rein außer durch mich“ ist doch reinste Türsteher & Fischermentalität. Schließlich hatte dort Er auch gesagt, daß er der Menschen Sohn wäre. Also mal die Fragen richtig geschweige auch das Gesamte abbilden und nicht nur einen Teil davon. Kannst du denn heute aus dieser Aussage weiteres ableiten als das dabei wieder einmal erneut die PF-Affen dabei hoch gestellt werden sollen? Also ich nicht. Der Satz ist die Daseinsberechtigung der schwarzmessenden PF-Affenschaar. Nicht mehr und nicht weniger. Es gibt keine Aufzeichnungen über die Gedanken dieses Menschen Sohn geschweige dort wie er es „mal eben“ geschafft hatte einen Tempel zu bauen. Woher kamen die Gelder? Spenden? Diebstahl? oder vielleicht sogar durch Gedankenmanipulation? Alles mehr als Fragwürdig und ich kann leider immer wieder nur sagen, daß dieser in der Bibel zu der damaligen Zeit entweder mehr als gute Kontakte zu den Römern hatte oder der einfachheit halber, daß dieser doch dort niemals gelebt haben kann. In der Germanischen Mythologie gab es ebenfalls einen „rein zufällig“ genau denselben, der gleiches vollbracht hatte. Da sollte man sich doch mal fragen was das dingen namens RELIGIO(n) denn ist oder? Eine religio ist eine neuformierung des Gedankengutes. Sprichwörtlich gesehen also eine Gedankenkontrolle um von dem ab zu lenken, was um einen herum geschieht und so wird es auch behandelt.

Die schlimmsten Personen mit denen ich mich immer wieder herumärgern musste waren diejenigen, die nicht nachweisbares Schriftgut wehement verteidigten. In meinen Augen und aus eigener Erfahrung daraus kann ich nur sagen, daß jedwelche Art von reiigion nicht nur eine durchaus gefähliche sache ist sondern ebenso die Basis, also der Grundbaustein, des Faschismus. Man kann es drehen und wenden wie man es mag, das Wissen was dort wirklich verborgen liegt wurde geschachtelt mit Naturbezügen verschlüsselt um dort die Wahrhaftigen Absichten des Systems schlichtweg zu Interpolieren, daß es doch gut und supertoll ist. Letztendlich muß jeder selbst wissen, ob jemand ein Kamel durch ein Nadelöhr fädeln will oder ob man besser ein Kamel vor dem Haus anbindet und selbst sich dann durch das Nadelöhr transportiert.

Nun ich gönne es Ihnen, es ist ja Ihr eigenes Problem was diese sich aufgehalst haben letztendlich und es ist durchaus in der Tat so, daß wenn man denen dann echte Lösungen wie man z.B. eine Autonom Funktionierende Volkswirtschaft erklärt dann wieder das übliche gejammer kommt „Was sollen WIR nur tun?…“ Dieses selbstmitleid ist dermaßen wiederlich das ich diese lieber meide und vor allem mit einem großen Bogen vermeide kontakt zu halten. Es gibt viele die versuchen das Kamel angebunden zu bekommen, wo das System immer wieder dazu beiträgt diese mit einer perfiden Methode genau diese „Verlorenen Schäfchen“ wieder ein zu fangen. Nun ich nenne es mal beim Wort: Es geht um das Kollektiv des Technologischen verständnisses wo diese drauf Scharf sind, denn auf den Punkt gebracht hat man dort ganz klar die Interessen des sogenannten Systematischen dahinter stecken. Wenn die ganze sache dann auffliegt denkst Du ernsthaft das die noch irgendwo im Hier und Jetzt der Realität eine Daseinsberechtigung haben? wohl kaum! Ebenso ist das dann auch Künftig, denn die Katze lässt das mausen nicht so wie die Spinne das Spinnen nicht sein lässt wenn das Netz zerstört wurde. Für mein Verständnis der Dinge die dort der breiten Masse vorgegaukelt werden ist dieses nichts weiter als der Kult der schwarzen Witwe, wo die Bienen DENKEN das die Königin aus dem Volke kam, dabei ist die „Bienenkönigin“ nichts weiter als jemand, der sich als schwarze Witwe in den Bienenstock gesetzt hat und es sich gut gehen lässt solange die Bienen sich betäuben lassen und schlussendlich leider auch ausgesaugt werden.

Eine sehr schöne Darstellung kann man auch aus dem Film „Der Name der Rose“ entnehmen, wo dort mehrfach die unterschiedlichsten Vorgehensweisen solcher Spinnenkulte dargestellt werden, wie man seine Eier spinnt und den jeweiligen Schäfchen schmackhaft macht.

Ich bezweifle nicht, daß es einen Mann wie Jesus gab, aber ich bezweifle mal sehr stark was aus dem im laufe der Zeit gemacht wurde. Schließlich wurde er von den „Eigenen Leuten“ ans Messer geliefert und die Menschen wollten auch Barnabas alias Ali Babar. Man sollte wenn man sich schon der Thematik befasst auch die Volksüberlieferungen zur Hand nehmen, denn „Märchen“ sind nichts weiteres als die Fälle, wo es offensichtlich war, daß sich ein Terrorregim selbst die Erlässe gegeben hatte und deren Verbrechen vertuscht wurden. So kommt es auch schon einem recht eigenartig vor, daß Ali Baba aus Ägypten geflüchtet war weil er dort den König ermordet, Zerstückelt und dessen Frau mit sich nahm oder? Er kam dann wo raus? In Jerusalem. Also wenn da was ganz gewaltig schief läuft bei so einigen dann ist es die gesteuerte wegschaumentalität oder etwa nicht, und die hat doch dadurch seiner Zeit auch mal einen Namen bekommen: Faschismus, der auf Maskierung basierende Kult wo mehr verschleierung und vertuschung vorliegt als das was dort immer wieder mit „Verschwörungstheorie“ geblendet wird. Es ist nichts weiteres als von derer gleichen als eine Schutzbehauptung um sich aus dem Staube zu machen und jeden kontrollieren zu wollen. Früher waren es Erzählungen, dann kamen die Bücher, dann die modernen Medien und nun soll das noch mit Chip-Implantaten dann vollkommen gemacht werden.

Die Studie von Lassiter ist schon einige Jahre alt und ich kann es nur bekräftigen: JA, Guth-Menschen sind Geisteskrank, denn Sie tragen mit Ihrem Faschismus dazu einen großen teil mit dazu, daß viele dinge noch mehr verschleiert werden! Sie haben mit schuld an der Weltsituation wie diese heute vorliegt. Entschuldigung, daß ich das sagen muß aber aus meiner Erfahrung hinaus hilft bei denen keine Religio sondern da muss mal die Festplatte bei denen Formatiert werden, denn wenn schon „Regierungsoberhäupter“ zum „Heiligen Krieg“ ausrufen und dann da nichts gegen unternommen wird kann man nur noch sagen, daß dort nichts mehr so wirklich auch nur ansatzweise wirklich funktionieren dürfte und bei denen das Windows komplett mit Viren, Trojaner und Rootkits verseucht ist.

Man kann es so auch sagen: Mit jeder neuen Religio greift der Mensch gar stets ins Klo!

Steht ja auch in der Bibel so beschrieben, denn letztendlich wurde Jesus dann ja so als Vorbild dann von den Faschisten auch als Bild ans Kreuz genagelt. Das ist weder Blasphemie noch sonstwas, es ist Fakt und derjenige, insbesonder DIEJENIGE die es als Blasphemie auslegt  braucht nicht nur eine satte Backpfeife sondern auch noch einen dicken tritt in den Allerwertesten, damit mal wieder die Blutversorgung vom Oberstübchen angeregt wird: so wurde schon immer auch das Religionspack dazu benutzt Kriege zu führen, das nennt man auch „Missionieren“, jemanden in eine „Mission“ ein zu arbeiten halt. Wer ich bin und woher ich komme spielt keine Rolle, aber es hat sich jemand den Spaß gemacht und einen mitten in ein Freiluft-Irrenhaus abgesetzt wo man besser in einer Anstalt geht wo man vor den „Normalen“ auch mal (fast) in Sicherheit ist.

In diesem Sinne: Setzt du mir die Spritze an zertrümmerts deine Pfoten dann.

Was ist wenn die religiöse Gemeinschaft der Menschen seit vielen Jahrhunderten mit Bio-Implantaten ausgestattet wurden? Geht nicht? wirklich? Ich sag nur „Abendmahl“ damit wäre das ohne weiteres möglich! Sag denen mal das die dort Kannibalismus zelebrieren die lassen dann ganz schnell die Masken fallen und den Gollum raushängen.

Beste grüße von dem Ort wo andere noch lange nicht so weit sind hin zu schauen und zu Verstehen.

Schreibe einen Kommentar